Schwerer Verkehrsunfall auf A33: Feuerwehr Borgloh

Am Montag Abend wurde die Feuerwehr Borgloh zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A33 alarmiert. Mehrere PKWs waren ineinander gefahren. 9 Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass der Unbekannte zunächst versucht haben soll, dass auf der rechten Spur fahrende Auto zu überholen und dabei ein von hinten kommendes Auto übersah. Dieses geriet ins Schleudern und prallte mit einem weiteren Wagen zusammen. Vom Unfallverursacher fehlt allerdings jede Spur.

Facebook-Post der Feuerwehr Borgloh:

Weitere Artikel lesen

Vier Verletzte nach Unfall – NDR begleitet Übung d... Am 16.03. stand in Bad Iburg eine unangekündigte Alarmübung unter medialer Begleitung auf dem Plan. Gegen 10:30 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren B...
Betriebsstoffe binden nach Verkehrsunfall: Feuerwe... Auf der Bahnhofstraße hatte am Montagnachmittag der Fahrzeugführer eines PKW die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen eine Hauswand gef...
Schornsteinbrand: Feuerwehr Bad Rothenfelde Die Feuerwehr Bad Rothenfelde wurde heute gegen 16.00 Uhr in die Alte Salzstraße gerufen, gemeldet wurde ein Schornsteinbrand an einem Wohnhaus. Als ...
Brand im Holzhackschnitzellager: Feuerwehr Ankum Die Drehleitereinheit der Feuerwehr Ankum wurde heute gemeinsam mit den Feuerwehren aus Schwagstorf und Fürstenau zu einem Brand in einem Hackschnitze...