Schwerer Verkehrsunfall auf A33: Feuerwehr Borgloh

Am Montag Abend wurde die Feuerwehr Borgloh zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A33 alarmiert. Mehrere PKWs waren ineinander gefahren. 9 Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass der Unbekannte zunächst versucht haben soll, dass auf der rechten Spur fahrende Auto zu überholen und dabei ein von hinten kommendes Auto übersah. Dieses geriet ins Schleudern und prallte mit einem weiteren Wagen zusammen. Vom Unfallverursacher fehlt allerdings jede Spur.

Facebook-Post der Feuerwehr Borgloh:

Weitere Artikel lesen

Hochzeitsantrag mit fast 100 Feuerwehrleuten: Feue... Ein Hochzeitsantrag der besonderen Art machte ein Kamerad der Feuerwehr Sögeln seiner Freundin am Sonntag. Nachdem er den Abend zuvor abblitzte, wurde...
Neuer Fahrschul-LKW für die Feuerwehr Osnabrück Um den besonderen Anforderungen bei der Fahrt mit Feuerwehrfahrzeugen gerecht zu werden, betreibt die Feuerwehr Osnabrück eine eigene Fahrschule. Dies...
Verletzte Person auf Vordach: Feuerwehr Quakenbrüc... Gegen 11 Uhr wurde die Feuerwehr Quakenbrück am Donnerstag zu einer verletzten Person gerufen. Da sich diese aber auf einem Vordach befand, wurde auch...
Ausleuchten für die Polizei: Feuerwehr Bramsche Die Feuerwehr Bramsche wurde am Montagabend zu einem Einsatz auf den Lutterdamm alarmiert. Dort musste die Straße nach einem schweren Unfall ausgeleuc...