LKW fährt unkontrolliert in Löschteich: Feuerwehr Melle

Bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung der Borgholzhausener Straße mit der Nachtigallenstraße hat am Samstagnachmittag ein LKW nach einer längeren unkontrollierten Fahrt einen Garten durchbrochen und ist in einem dahinter liegenden Löschteich gelandet. Die Feuerwehr Melle rettete den 33-jährigen Fahrer mit einem Boot an Land.

Der LKW war auf der Nachtigallenstraße auf die Kreuzung mit der Borgholzhausener Straße zugefahren, setzte jedoch seine Fahrt geradeaus weiter. Zunächst touchierte das Fahrzeug ein weiteres Auto, dessen Fahrerin unverletzt blieb, und fuhr geradeaus über einen Parkplatz weiter. Dabei durchbrach er eine Barriere für hohe Fahrzeuge. Nach gut 100 Metern fuhr der LKW durch einen Privatgarten und landete schließlich in einem an der Altenmeller Straße liegenden Löschteich

Weitere Infos zu dem Einsatz findet ihr hier:

Weitere Artikel lesen

Schwelbrand in einem Imbiss: Feuerwehr Quakenbrück... Am Donnerstagabend um 23:10 Uhr wurde die Feuerwehr Quakenbrück  in die Artlandstraße gerufen, wo es in einem Imbissbetrieb zu einem Schwelbrand gekom...
Bagger verliert Hydrauliköl: Feuerwehr Bad Rothenf... Heute Vormittag wurde die Feuerwehr Bad Rothenfelde um 09:44 Uhr zu einer größeren Ölspur alarmiert. Eine geplatzte Hydraulikleitung war ursächlich fü...
Schlachtabfälle auf der B68: Feuerwehr Bersenbrück... Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Bersenbrück zu einer Verunreinigung auf der B68 im Kreisverkehr Woltrup-Wehbergen alarmiert. Ein LKW hatte hier ...
Brand in Bekleidungsgeschäft: Feuerwehr Bad Rothen... Heute Vormittag wurde die Feuerwehr Bad Rothenfelde um 10.20 Uhr durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage in die Salinenstraße alarmiert. Bereits als d...