Feuer in einem Schweinestall mit 500 Tieren: Feuerwehr Rieste

Gegen kurz vor Neun wurde die Feuerwehr Rieste sowie weitere Ortsfeuerwehren zu einem Stallbrand alarmiert. Zum Brandzeitpunkt befanden sich noch ca. 500 Tiere in dem Gebäude.

Infos der Feuerwehr:

Text der Feuerwehr Rieste:

08:46 Uhr – Feuer_Bauernhof_Landwirtschaft –
Es brennt der Schweinestall

Heute morgen wurde die Feuerwehr Rieste gemeinsam mit den Feuerwehren aus Epe, Sögeln, Alfhausen sowie der Drehleitereinheit der Feuerwehr Ankum zu einem landwirtschaftlichen Betrieb in die Stickteichstraße alarmiert. Vor Ort kam es im Bereich einer Zwischendecke zu einem Schwelbrand. Zum Brandzeitpunkt befanden sich ca. 500 Schweine in den Stallungen.

Bei Eintreffen des ersten Fahrzeuges wurde direkt mit dem Löschangriff unter schwerem Atemschutz begonnen. Im weiteren Verlauf wurde das Dach geöffnet und alle Glutnester entsprechend abgelöscht. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein größerer Schaden für Gebäude und Tiere verhindert werden.

Dies ist bereits der dritte Einsatz binnen kürzester Zeit, den wir mit nur einem wasserführenden Fahrzeug abarbeiten mussten. Unser lieb gewonnenes TLF 8/18 steht aktuell mit gerissenem Rahmen außer Dienst. Wir hoffen hier auf einen schnellen Ersatz durch die Samtgemeinde.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Rieste, Epe, Sögeln, Alfhausen und Ankum, der stellv. Gemeindebrandmeister, die Polizei Bersenbrück, die Malteser Alfhausen mit einem RTW und der Brandschutzprüfer des Landkreis Osnabrück mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Malteser Hilfsdienst Alfhausen e.V. Freiwillige Feuerwehr Alfhausen Feuerwehr Epe Feuerwehr Bramsche

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Facebook laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Facebook [Facebook Ireland Ltd., Irland] dar Facebook-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiBub25lOyBvdmVyZmxvdzogaGlkZGVuOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vcGx1Z2lucy9wb3N0LnBocD9ocmVmPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRkZldWVyd2VoclJpZXN0ZSUyRnBvc3RzJTJGMjcyNDczNzMxNDI5NzkwMyZhbXA7d2lkdGg9NTAwIiB3aWR0aD0iNTAwIiBoZWlnaHQ9Ijc4OSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Text Feuerwehr Alfhausen:

+++ Nachbarschaftliche Löschhilfe in Rieste +++

Um 08:47 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Rieste, Sögeln, Epe und Ankum zum Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in der Stickteichstraße gerufen. Wir waren mit allen Fahrzeugen und 16 KameradInnen 👩‍🚒👨‍🚒 im Einsatz.

Hier die Pressemeldung 📄 der Polizei Osnabrück:

POL-OS: Rieste: Schweinestall brannte

Gegen 08:45 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem landwirtschaftlichen Anwesen in die Stickteichstraße alarmiert. Ein Mitarbeiter hatte ein Feuer in einem Schweinestall entdeckt und umgehend reagiert. Sofort trieb er die Schweine des betroffenen Bereiches in einen anderen Stall und verschloss eine Zwischentür. So rettete er nicht nur den Tieren das Leben, sondern verhinderte auch ein Ausbreiten der Flammen. Parallel wurden die Rettungskräfte durch eine Bewohnerin verständigt. Fünf Ortsfeuerwehren wurden zur Einsatzstelle gerufen und löschten in rund 45 Minuten die Flammen im Bereich einer Zwischendecke. Der Brandort wurde anschließend von der Polizei beschlagnahmt, die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Derzeit wird ein technischer Defekt als Auslöser vermutet. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro. Der betroffene Stall ist zurzeit nicht für die Tierhaltung nutzbar. Durch die schnelle Reaktion des Hofmitarbeiters kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden.

Für euch im Einsatz, 365 Tage, rund um die Uhr!

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Facebook laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Facebook [Facebook Ireland Ltd., Irland] dar Facebook-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiBub25lOyBvdmVyZmxvdzogaGlkZGVuOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vcGx1Z2lucy9wb3N0LnBocD9ocmVmPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRmZldWVyd2Voci5hbGZoYXVzZW4lMkZwb3N0cyUyRjE2NDg4ODQxODE5NTY0NDkmYW1wO3dpZHRoPTUwMCIgd2lkdGg9IjUwMCIgaGVpZ2h0PSI3NTciIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Text Feuerwehr Ankum:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Facebook laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Facebook [Facebook Ireland Ltd., Irland] dar Facebook-Dienst angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Facebook in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiBub25lOyBvdmVyZmxvdzogaGlkZGVuOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vcGx1Z2lucy9wb3N0LnBocD9ocmVmPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRkZldWVyd2VockFua3VtJTJGcGhvdG9zJTJGYS4zODMyMjMzODE3NDEyNTklMkYzMjMzODk0NzEwMDA3NDMxJTJGJTNGdHlwZSUzRDMmYW1wO3dpZHRoPTUwMCIgd2lkdGg9IjUwMCIgaGVpZ2h0PSI3NTkiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIj48L2lmcmFtZT48L3A+